A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   D   »   Doppelkopf Lyrics   »   Die Fabelhaften Vier Lyrics

Doppelkopf - Die Fabelhaften Vier Lyrics

Font:      
Align:    
  • Eine kleine Episode um was klar zu stellen,
  • denn Katzen machen viel zu viel Gebell um diese Welt.
  • Da war dieser eine Katzer, genannt Fritz, der am Liebsten
  • auf der Veranda in der Sonne lag, Museschenkel fra,
  • und in Gedanken bei Muschi, der meist sexyisten Ktzin war.
  • Aber all die Ktzinnen standen auf Schirkan,
  • dabei wute jede Ktzchen, Schirkan stellt bel dar.
  • Keine Ktzin die er nicht mit auf seine Couch nahm,
  • kein Katzer der auszog ihn zu fordern und zurck kam.
  • Dem mssen wir ein Ende machen, beschlo der Rat der Weisen,
  • und wie blich in Katzenkreisen lies man die Wrfel entscheiden.
  • Und wie das Leben spielt, Fritz warf die Eins und verlor.
  • Kein Zurck! Aufgehetzte Katzer schoben ihn vor.
  • Aber es gibt Strkere und Klgere als mich, schrie der entsetzte Fritz.
  • Warum ausgerechnet ich, ich versteh' es nicht.
  • Gib acht, das du Sein und Schein nicht vertauschst,
  • sieht auch alle hier wie Zufall aus.
  • Fritz pa auf,
  • es kommt so anders als du glaubst.
  • Zum Abschied schmissen Katzen fr Fritz ein Fest.
  • Fr Ktzinnen gabs Sekt, fr Katzer Ktzinnen ins Bett.
  • Und die Weisen Alten berreichten Fritz ein Amulett,
  • da die Rckseite irgendwo es zeigte:

  • Report error in lyric




    The Die Fabelhaften Vier lyrics by Doppelkopf is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2019 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Doppelkopf Die Fabelhaften Vier Lyrics