A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   E   »   Empyrium Lyrics   »   Die Schwäne im Schilf Lyrics

Empyrium - Die Schwäne im Schilf Lyrics

Font:      
Align:    
  • Still, still war die Nacht,
  • nur reget sich sacht -
  • von Dunste bedeckt,
  • ein See tief im Walde,
  • im Schilfe, die Schwäne,
  • ihr Wehklagen hallte....
  • Die Maid indes irrte
  • nächtens umher,
  • ihr Schmerz ungeborchen -
  • kein Trost nimmermehr.
  • Als ob man sie jage,
  • über Stock, über Stein,
  • immer tiefer ins Dickicht,
  • ins Dunkle hinein.
  • Ihr Herz pochte - raste! -
  • wie Donner in ihr,
  • die Welt war im Schlummer,
  • allein war sie hier.
  • Alleine im Kummer,
  • der See lag vor ihr,
  • das Jammern der Schwäne,
  • es lockte sie hierher....
  • Licht blitzte und zuckte,
  • erhellte die Nacht,
  • ein Grollen erklang!
  • Die Welt war erwacht.
  • Von Ufer zu Ufer,
  • das Wasser schlug aus!
  • Es toste und brauste
  • zum Rande hinaus.
  • Die Maid war verlorn
  • zu grimm ihre Pein!
  • Die Schwäne sie lockten
  • sie zu sich hinein.
  • Sie trieb auf den Wogen
  • ins Dunkel hinaus,
  • sie trieb mit den Schwänen
  • ins Dunkel hinaus.....

  • Report error in lyric




    The Die Schwäne im Schilf lyrics by Empyrium is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2018 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Empyrium Die Schwäne im Schilf Lyrics