A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   G   »   G. G. Anderson Lyrics   »   Ti Amo, Maria Lyrics

G. G. Anderson - Ti Amo, Maria Lyrics

Font:      
Align:    
  • Sag'
  • warum willst du nach Hause geh'n?
  • Fragen meine Freunde mich so oft.
  • Komm' doch noch ein wenig mit zu uns
  • daheim ist es doch lange nicht so schn.
  • Und dann leeren wir die Glser
  • wie die Knigin der Nacht
  • fhl'n wir uns an diesem Abend
  • bis der Morgen dann erwacht.
  • Und dann geh' ich durch die Straen
  • fhle mich unendlich leer.
  • Ich hab' dich allein gelassen
  • der Weg durch uns're Tr
  • er fllt mir schwer.
  • Und dann nimmst du mich in deine arme
  • ohne Worte verstehst du mich.
  • Lieben heit fr dich auch manchmal warten
  • dein Vertrauen brauch' ich so
  • wie du mich.
  • Einmal zhl' auch ich die Stunden
  • wenn auch du mal frei sein willst.
  • Doch ich wei
  • du wirst mich finden
  • auf dem Weg
  • wo andere sich verlier'n.
  • Und dann nehm' ich dich in meine Arme
  • ohne Worte versteh' ich dich.
  • Lieben heit fr mich auch manchmal warten
  • mein Vertrauen brauchst du so
  • wie ich dich.

  • Report error in lyric




    The Ti Amo, Maria lyrics by G. G. Anderson is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2020 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing G. G. Anderson Ti Amo, Maria Lyrics