A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   J   »   Joachim Witt Lyrics   »   Das Jüngste Gericht Lyrics

Joachim Witt - Das Jüngste Gericht Lyrics

Font:      
Align:    
  • neulich abend standst du vor meiner tr
  • und hast mich, wie nie zuvor, angesehn
  • der glanz in deinen augen war da
  • doch etwas war nicht wie sonst
  • die umarmung blockierte
  • der druck war einfach nicht da
  • wie wenn die leidenschaft friert
  • und du warst mir nicht mehr so nah
  • das geht tief...
  • es kam wie ein stromschlag so schnell
  • wie ein schock, wie die dunkelste zeit
  • ich war wie benommen vor angst
  • denn du warst meine seeligkeit
  • mir liefen die trnen vor schmerz
  • als ich einfach so neben dir lag
  • die nacht war das grausamste jetzt
  • so grausam war nicht mal der tag
  • das geht tief...
  • alles war verhrtet wie stein
  • wir beide warn so einsam allein
  • und warn doch so unendlich vereint
  • wie nie, nie, nie...
  • wir zerrten uns im liebesschmerz
  • dann wars vorbei allein das herz
  • wir streckten unsere hnde aus
  • wie nie, nie, nie...
  • das geht tief...
  • text und musik: joachim witt

  • Report error in lyric




    The Das Jüngste Gericht lyrics by Joachim Witt is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2019 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Joachim Witt Das Jüngste Gericht Lyrics