A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   M   »   Menhir Lyrics   »   Die Kelten Lyrics

Menhir - Die Kelten Lyrics

Font:      
Align:    
  • Wer war das stolze Volk
  • Das einst die Hhen erklomm
  • Mir unbekannt ist mir verwehrt
  • Ihr mhevoller Weg
  • Regen schlug ihnen ins Gesicht
  • Bereift ihre Haare
  • Tau trufelte von Schild und von Speer
  • Kamen aus dem Dunkeln
  • Kamen aus dem Licht
  • Viel weiss ich
  • Nur die Wahrheit nicht
  • Leid war ihnen ihr Land
  • Nicht lnger weilten sie dort
  • Schner schien ihnen das Reich
  • Wo die Sonne untergeht
  • Sie zogen ber Berge
  • Hier zu Thuringias Hort
  • Sie zogen ins Land
  • Wie die Brandung am Meer
  • Tauschten Ruhe gegen Wolfsgeheul
  • Wie fruchtbar war's
  • Die eisigen Hhen
  • Wie Feuer brannt's in ihren Augen
  • Wer war das stolze Volk
  • Das einst die Hhen erklomm
  • Mir unbekannt ist mir verwehrt
  • Ihr mhevoller Weg
  • Regen schlug ihnen ins Gesicht
  • Bereift ihre Haare
  • Tau trufelte von Schild und von Speer
  • Kamen aus dem Dunkeln
  • Kamen aus dem Licht
  • Viel weiss ich
  • Nur die Wahrheit nicht
  • Leid war ihnen ihr Land
  • Nicht lnger weilten sie dort
  • Hatten das Wissen hatten die Macht
  • Stellten die Kreise hielten die Wacht
  • Wohl bedacht ihre Heimat gewhlt

  • Report error in lyric




    The Die Kelten lyrics by Menhir is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2020 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Menhir Die Kelten Lyrics