A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   N   »   Nagelfar Lyrics   »   Hünengrab Im Herbst Lyrics

Nagelfar - Hünengrab Im Herbst Lyrics

Font:      
Align:    
  • Ein Rabe erscheint
  • Der Ruf erklingt
  • aus dem tiefen Wald
  • getragen ans Ohr der Jungfrau.
  • Auf kalten Winden, fr die er
  • niemals bestimmt ist,
  • bringt er Vernichtung und Tod.
  • Nimmermehr krchzt er,
  • der Dolch hoch berm Haupt.
  • Trnenkalt stoe ich
  • die Klinge in mein Herz.
  • Unter den schwarzen Augen des Raben
  • sinkt mein Krper in den Schnee
  • Mein Blut fliet lautlos in die Nacht
  • Der Ruf trgt dessen Kunde ber's Land.
  • Nur fr die Ohren der Liebe,
  • fr die der Dolch geglnzt
  • bricht der Schrei die Nacht
  • der Mond weicht Schmerz.
  • Der Wald schweigt.
  • Stille bricht tot.
  • Das absurde Wispern
  • der Angst vor dem Leben.
  • Nimmermehr - krchzt der tote Mann.
  • Seine Schwingen tragen ihn fort.
  • ber den Tlern wird er kreisen,
  • seine Ewigkeit verknden,
  • der, die diese Botschaft niemals
  • erhalten will.
  • Der Rabe wird sie nimmermehr hren,
  • denn tote Worte hallen still.

  • Report error in lyric




    The Hünengrab Im Herbst lyrics by Nagelfar is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2020 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Nagelfar Hünengrab Im Herbst Lyrics