A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   R   »   Reinhard Mey Lyrics   »   What A Lucky Man You Are Lyrics

Reinhard Mey - What A Lucky Man You Are Lyrics

Font:      
Align:    
  • Der letzte Ferienabend in dem quirl'gen Sonnenland, ein letztes Mahl
  • gemeinsam in dem Strassenrestaurant: Brotkrumen, halbvolle Glser,
  • Rotweinflecken auf Tischdecken aus Papier. Gegegessen und getrunken, viel
  • erzhlt und viel gelacht, das letzte, aber diesmal wirklich letzte Glas
  • gebracht, Malereien und Strichmnnchen und das Wechselgeld im Teller schon
  • vor mir. Am Nebentisch ausser uns nur noch das grauhaar'ge Paar aus Texas,
  • diese Golfhose, die Fhnfrisur, na klar! Den ganzen Abend haben sie zu uns
  • rbergeseh'n, sie zahlen, stehen auf, und er bleibt kurz neben mir steh'n,
  • beugt sich zu mir herunter und sagt leise zu mir im Geh'n: "What a lucky man
  • you are!"
  • Ich will etwas erwidern, und ich suche nach dem Wort, doch eh' ich es noch
  • find', sind sie mit einem Lcheln fort. In den Stuhl zurckgesunken, lass'
  • ich den Blick in die Tischrunde geh'n zu dem grossen jungen Mann, der mir da
  • gegenbersitzt, in dessen dunklen Augen Witz und Aberwitz aufblitzt, aus
  • denen Schabernack und alle Traurigkeit der Welt mich zugleich anseh'n.
  • Spassvogel, Weltverbesserer - ein bisschen, wie ich war -, und ich seh' mich
  • in ihm wieder, noch einmal ein junger Narr. Gestern habe ich ihn noch in
  • seinen Kindersitz gesteckt, heut' sitzt da dieser Grizzly, der sich rkelt
  • und sich streckt, ein bisschen wie mein grosser Bruder, der mir jeden
  • Strolch verschreckt - "What a lucky man you are!"
  • Dann, da, zu meiner rechten, der, der alles anders macht, aus dessen
  • Widersprchen mich mein Spiegelbild anlacht, der, wenn es zwei Wege gibt,
  • immer den schweren nimmt, der sich auflehnt, der alles auf die harte Tour
  • lernen muss, der zrtlich ist und weich sein kann und eine harte Nuss, der
  • frei ist, ein Rebell, der furchtlos und allein gegen den Strom anschwimmt.
  • Da ist das junge Mdchen mit dem langen, dunklen Haar, voll Lebenslust und
  • bermut, ganz und gar unzhmbar, mit einem Willen, dem sich besser nichts
  • entgegenstellt, mit einem Blick, an dem jeglicher Widerstand zerschellt, mit
  • einem Lachen, das auch den dunkelsten Tag aufhellt - "What a lucky man you
  • are!"
  • Da ist die Frau an meiner Seite, die diese Arche mit mir lenkt, die mir ihre
  • schne Seele und ihre Klugheit schenkt, die ich liebe, und an der ich jedes
  • kleinste Wort und jede Regung mag, die Freundin, die Komplizin, die mit mir
  • zusammenhlt wie Pech und Schwefel, zwei gegen die ganze Welt, mit der ich
  • jeden Lebenssturm durchqueren kann und jeden ganz normalen Tag. Und ich
  • sitz' da vor Kopf, noch immer stumm, schon sonderbar - da kommt ein
  • Wildfremder an deinen Tisch und macht dir klar: Du hast alles, was du
  • wolltest, was um alles in der Welt, wieviel unwichtiges Zeug dir oft den
  • Blick darauf verstellt! Manchmal brauchst du einen Fremden, der dir einen
  • Spiegel vorhlt: "What a lucky man you are!"
  • "What a lucky man you are!", "What a lucky man you are

  • Report error in lyric




    The What A Lucky Man You Are lyrics by Reinhard Mey is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2020 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Reinhard Mey What A Lucky Man You Are Lyrics