A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   S   »   Samsas Traum Lyrics   »   Satanshimmel voller Geigen - Die Erscheinung des Luzifer Lyrics

Samsas Traum - Satanshimmel voller Geigen - Die Erscheinung des Luzifer Lyrics

Font:      
Align:    
  • Links,zwo,drei,vier...
  • [x mal wiederholt]
  • Samuel :
  • Ich setze meine Irrfahrt fort,
  • Und woll´t mir doch das Leben nehmen !
  • Stattdessen trage ich eine Last,
  • Das Wissen um ein Zauberwort,
  • Schlimmstes mit Schlimmem zu bezähmen !
  • Auf diesem Berge mach´ich Rast,
  • Die Welt zu meinen Füßen liegt :
  • Wo ist der Gott, der Gabriel besiegt ?
  • Luzifer :
  • Hier bin ich, denn wer sucht, der findet...Mich !
  • Voller Zuversicht ! Den Herrn der Fliegen !
  • Samuel :
  • Gräßliches Schauspiel, ich entsage meinen Blicken!
  • Luzifer :
  • Ist es dafür nicht zu spät ?
  • Daß ich die Lösung bin, hast Du es nicht begriffen ?
  • Samuel :
  • Erst muß das Mißtrauen unterliegen, Kronprinz der Ziegen!
  • Luzifer :
  • Daß ich den Himmel mit Dir pflügen kann,
  • Wie lange warte ich auf diesen Tag !
  • Samuel :
  • Dies ist ein Bann, die Versuchung ist so stark !
  • Luzifer :
  • Dem Erzengel die Rache zu schenken,
  • Doch hör´nicht auf an Lilith, Lilith, Lilith zu denken!
  • Samuel :
  • Nenne mir den Preis !
  • Luzifer :
  • Übergib mir Deine Seele !
  • Samuel :
  • Kann ich dieses Opfer bringen ?
  • Weiß ich, ob aus dieser Kehle nicht nur Teufelsworte dringen ?
  • Denn wer gibt mir die Gewißheit ?
  • Luzifer :
  • Kann Dich prompt auch jetzt verlassen !
  • Samuel :
  • Diese Bürde, nein, auf Lebzeit mich unendlich würd´ich hassen !
  • Luzifer :
  • Dieser Pakt erfüllt sich darin, daß ich fortan mit Dir kämpfe
  • Und das Aufbegehren im Himmel bis zur Totenstille dämpfe !
  • Alle Wesen aus der Hölle unerschrocken uns beiseite stehn,
  • Dieser Aufstand schnell zerschlagen in Pein und Demut wird vergehn !
  • So daß Lilith friedlich schlummert in des Paradieses Wolken
  • Und das Vergehen an der Güte, dieser Frevel sei vergolten
  • So entscheide Dich für mich, Deine Bedenkzeit ist verronnen
  • Wenn Du mir jetzt Deine
  • Hand gibst, hat die Himmelsfahrt begonnen !
  • Samuel :
  • Ohne Gnade dieser Zwiespalt mich zerreißt,
  • Der mir einerseits den Hoffnungsschimmer verheißt
  • Und mir andrerseits das Höllenfeuer bringt !
  • Habe Gnade mit der Seele, die um Antwort ringt !
  • Luzifer :
  • Die Hölle reißt die Tore auf !
  • Der Seelentausch, mit List, nimmt seinen Lauf !
  • Gehorche deinem Drang
  • Nach Selbstaufgabe, Untergang !
  • Verzweifelt sind sie sehr leicht zu betören,
  • Die kleinen Helden hier auf Erden !
  • Sie pflegen sich gern zu vergessen,
  • Um Großmut daran zu ermessen !
  • Das Böse ist auf Seelenfang,
  • So treibe Deinen Leichtsinn schnell voran !
  • Ergib Dich meinem Zwang
  • Nach Selbstzerstörung, Leidensklang !
  • Ich liebe Dich !
  • Dein Blut, ich will es sehen, will es lecken,
  • Deine Seele will ich schmecken !
  • So entflamme Dich für mich !
  • Ein Geist, der mich nicht kennt ?
  • Ist der Triumph mir noch vergönnt ?
  • Samuel :
  • Lilith ?
  • Ist das Lilith ?
  • Der Geist von Lilith ?
  • Lilith :
  • Oh Samuel, mein Samuel,
  • Lasse Dich nicht fallen !
  • Vergiß nicht meine Worte,
  • Sie dürfen nicht verhallen :
  • Daß der eine für den andren lebt,
  • Kein Opfer mußt Du bringen !
  • Ich weiß, daß aus der Kehle dort
  • Verführungslügen dringen !
  • Samuel :
  • Oh Lilith, wie sehr liebe ich,
  • Ich möchte für Dich sterben !
  • Lilith :
  • Niemals, das Feuer brennt die Tränen tot,
  • In Liebe ist kein Platz für das Verderben !
  • Samuel :
  • Ich will Dir Frieden geben...
  • Lilith :
  • Ich sag´Dir Du sollst leben !
  • Samuel:
  • ...Dich in den Himmel heben !
  • Lilith :
  • Ich sagte du sollst leben !
  • Ach hätt´ich doch mehr Macht als durch den Tod mir nun ist zugeteilt,
  • Aus Fleisch und Blut wären meine Arme, an meiner Brust Dein Kopf verweilt !
  • Mein Herzschlag und ihr Halt, sie hielten Dich zurück und noch viel mehr !
  • Selbst blind und taub und ohne Mund, Du wüßtest, daß ich wiederkehr´!
  • Samuel :
  • Ach wärst Du doch noch bei mir,
  • Ach könnt´ich Dich noch spüren !
  • Darum Lilith verzeih´mir,
  • Mein Herz, es soll mich führen !
  • Lilith :
  • Doch mit mir kommt die Liebe,
  • So vertraue doch auf sie !
  • Doch was uns so verbliebe
  • Ist einsam ohne Wiederkehr !
  • Samuel :
  • Nun gebe ich mich auf und falle tief,
  • Weil ich aus Liebe für Dich fallen muß !
  • Fahre in mich, ein letzter Kuß !
  • Fahre tiefer, tiefer, tief...!
  • Samuel :
  • Überfalle meine Seele, Dir habe ich sie verkauft !
  • Luzifer :
  • Ich habe sie erschlagen, zwei Fliegen, eine Klappe!
  • Samuel :
  • Entreiße mir die Rolle, den Spruch, den Du jetzt brauchst !
  • Luzifer :
  • Für Samuel Verdammnis, für Gabriel meine Rache !
  • Samuel :
  • Mein Name unterzeichnet, mein Blut auf Pergament !
  • Luzifer :
  • Wie einst das tapfre Schneiderlein kann ich mich damit schmücken !
  • Samuel :
  • Ich hoffe, daß ab heute die Menschheit mir gedenkt !
  • Luzifer :
  • Und morgen früh mein Seelenbuch mit Weltenmacht besticken !
  • Zwei auf einen Streich !

  • Report error in lyric




    The Satanshimmel voller Geigen - Die Erscheinung des Luzifer lyrics by Samsas Traum is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2020 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Samsas Traum Satanshimmel voller Geigen - Die Erscheinung des Luzifer Lyrics