A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   S   »   Schandmaul Lyrics   »   Gebt Acht! Lyrics

Schandmaul - Gebt Acht! Lyrics

Font:      
Align:    
  • Auf einer steilen Klippe oben,
  • steht ein geheimnisvoller Turm.
  • Dunkle Wolken, aufgewhlte Wogen,
  • peitschender Regen, tosender Sturm.
  • Im Turm befindet sich ein kleines Zimmer,
  • unerreichbar hoch versteckt.
  • Man sieht im matten Fackelschimmer,
  • wie ein krankes Hirn am Wahnsinn leckt.
  • Schliet die Tore, lscht das Licht,
  • verhaltet euch mucksmuschenstill.
  • Das Wesen kennt die Gnade nicht,
  • es schleppt euch fort, macht was es will.
  • Gebt acht!
  • Das Wesen kommt in der Nacht!
  • Es ist wieder aufgewacht!
  • Es ist versteckt irgendwo hier!
  • Vielleicht gerade hinter dir...
  • Ampullen, Rhren, Glaszylinder,
  • vollgefllt mit rotem Sud.
  • Es brodelt, kocht, luft schumend ber
  • und verdampft in heier Glut.
  • Durch Schluche rinnt das Destilat,
  • tropft funkelnd ins Gef aus Ton,
  • er trinkt es aus und setzt die Saat,
  • in seinem Kopf bemerkt er's schon.
  • Wenn's dunkel wird, rat' ich: Gebt acht!
  • Bringt euer Weib in Sicherheit!
  • Es schleicht umher in finstrer Nacht,
  • hrt ihr, es ist nichtmehr weit...
  • Gebt acht!
  • Das Wesen kommt in der Nacht!
  • Es ist wieder aufgewacht!
  • Es ist versteckt irgendwo hier!
  • Vielleicht gerade hinter dir...

  • Report error in lyric




    The Gebt Acht! lyrics by Schandmaul is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2018 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Schandmaul Gebt Acht! Lyrics