A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   S   »   Schandmaul Lyrics   »   Walpurgisnacht Lyrics

Schandmaul - Walpurgisnacht Lyrics

Font:      
Align:    
  • Der Mond scheint voll und klar,
  • taucht die Welt in bleiches Licht,
  • Nebel ,sonderbar,
  • verschleiern Sein und Sinne,
  • magisch strahlt der Ort,
  • zieht uns an mit seiner Macht,
  • ich muss fort es ist Walpurgisnacht.
  • Stetig steil bergauf,
  • dorthin wo das Feuer lodert,
  • zieht uns in ihren Bann,
  • der Gottheit wilde Meute,
  • nah an der Feuersglut ,
  • verschmelzen wir zu einem Körper,
  • werden Eins mit der Walpurgisnacht.
  • Rundherum, ums helle Feuer,
  • rundherum, in wildem Tanz,
  • kreisen Körper, Geister, Blicke berühren sich im Fluge...
  • Sieh ein Rabe fliegt,
  • hinaus ins dunkle weite Land,
  • auf seinen Schwingen liegt,
  • mein innigster Gedanke,
  • mag er ihn bewahr'n, auf diese Weise weitertragen,
  • weit in die dunkle Walpurgisnacht.
  • Einen Moment lang sah ich diese Welt aus seinen Augen,
  • einen Momentlang spür ich seine freie Seele,
  • als der Morgen graut, ist er dem Blick entschwunden,
  • es neigt sich diese Walpurgisnacht.
  • Rundherum, ums helle Feuer,
  • rundherum, in wildem Tanz,
  • kreisen Körper, Geister, Blicke berühren sich im Fluge...

  • Report error in lyric




    The Walpurgisnacht lyrics by Schandmaul is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2018 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Schandmaul Walpurgisnacht Lyrics