A-Z Lyrics Database
Welcome! Login | Register
Lyrics   »   W   »   Wolfgang Petry Lyrics   »   Wieso Und Weshalb Lyrics

Wolfgang Petry - Wieso Und Weshalb Lyrics

Font:      
Align:    
  • Wir teilen den Tag und wir teilen die Nacht
  • wir haben fast alles zusammen gemacht
  • und ich sah nur das Lcheln auf ihrem Gesicht
  • doch den Schatten
  • der ber uns lag
  • sah ich nicht.
  • Und eines Tages kam sie verndert nach Haus
  • sie schwieg
  • und ich brachte kein Wort aus ihr raus
  • mit zitternden Hnden sa sie einfach da
  • doch sehr spt in der Nacht hat sie leise gesagt:
  • Wenn ich geh'
  • das ist kein Grund zum Weinen
  • irgendwann ist alles vorbei
  • bitte glaub' mir
  • ich liebe dich
  • und am liebsten
  • da blieb ich
  • fr immer
  • doch einmal ist jeder allein !
  • Und meine Welt fiel wie ein Kartenhaus ein.
  • Ich wollt' ganz stark sein und hab' doch geweint
  • und ich fragte sie bitter
  • wie heit denn der Mann
  • den du mehr liebst als mich
  • da sah sie mich nur an:
  • Wenn ich geh'
  • das ist kein Grund zum Weinen
  • irgendwann ist alles vorbei
  • bitte glaub' mir
  • ich liebe dich
  • und am liebsten
  • da blieb ich
  • fr immer
  • doch einmal ist jeder allein !
  • Ich sah sie nie wieder
  • sie ging
  • als ich schlief
  • und alles was mir von ihr blieb war ein Brief
  • sie schrieb: Ich bin krank
  • und es hat keinen Sinn
  • irgendwann treff' ich dich dort
  • wo ich jetzt bald bin:
  • Wenn ich geh'
  • das ist kein Grund zum Weinen
  • irgendwann ist alles vorbei
  • bitte glaub' mir
  • ich liebe dich
  • und am liebsten
  • da blieb ich
  • fr immer
  • doch einmal ist jeder allein !
  • Wenn ich geh'
  • das ist kein Grund zum Weinen
  • irgendwann ist alles vorbei
  • bitte glaub' mir
  • ich liebe dich
  • und am li

  • Report error in lyric




    The Wieso Und Weshalb lyrics by Wolfgang Petry is property of their respective authors, artists and labels and are strictly for non-commercial use only.
    Copyright © 2009-2018 Azlyricdb.com. All Rights Reserved | Privacy policy | Blog
    You are now viewing Wolfgang Petry Wieso Und Weshalb Lyrics